„Kids for culture“ –  die Planung eines Kulturprojektes des Kreistennisverbandes Flensburg – Schleswig e. V.

(Zweiter Entwurf mit Stand Mai 2010)

1. Ausgangssituation:

Als Dachverband von 35 Tennisvereinen beheimatet der Kreistennisverband ungefähr 3800 Aktive, davon dürfte sich der Anteil der Jugendlichen auf etwa 1100 belaufen.

Für das geplante Projekt stellt diese Gruppe zwischen sieben und 18 Jahren das erste Reservoir an Ansprechpartnern dar. Aber im weiteren Verlauf denkt der KTV durchaus an eine Öffnung für andere Jugendliche in den beiden Kreissportverbänden.

Die Idee zu diesem Projekt stammt von Wolfgang Raube, dem  1. Vorsitzenden des Kreistennisverbandes. Die Projektleiter kommen zunächst aus dem Vorstand des KTV mit seinen weiteren Funktionsträgern Volkert Schau (2. Vorsitzender), Edgar Thomsen (Schatzmeister) und Irina  Keil (Schriftführerin).

2. Die Bezeichnung des Projektes:

Die hier verwendete Bezeichnung „Kids for culture“ ist dem Zeitgeist und der Jugend –Sprache geschuldet. Wir verstehen sie zunächst als griffigen Arbeitstitel, der eventuell überdacht werden muss.

3. Der Kulturbegriff:

Wir gehen von einem weit gefassten Kulturbegriff aus, der nicht nur die klassischen Felder wie Kunst, Literatur, Theater, Musik etc. einschließt. Für uns gehören z. B. Kirche, Sport, Essen und Trinken, Sprache, Bücher und Bibliotheken, Museen, Mode, Film und Fernsehen, Schulen und Hochschulen, Reisen und vieles mehr in den Kanon dessen, was Kultur ausmacht.  

4. Gesellschaftlicher Hintergrund:

Seit Jahren ist leider festzuhalten, dass in den Elternhäusern, aber leider auch in der Schule die Allgemeinbildung immer weiter abnimmt. Hier möchte der KTV ansetzen und mit einem breit gefächerten Angebot  über den Tennissport hinaus die Jugendlichen mit Kultur in Verbindung bringen und ihre Neugier für Gesellschaftsbereiche wecken, mit denen sie in ihrem Alltagsleben selten oder nie konfrontiert werden.

5. Angedachte Projekte mit und ohne Tennis:

Benefizturnier der Jugendlichen
Streettennis – eine Demonstration in Flensburgs Innenstadt
Ohne Grenzen – ein Tanzprojekt des Landestheaters
Heinrich Manns 60. Todestag – ein Literaturwettbewerb in den Schulen
Handball – Wir besuchen die SG Flensburg – Handewitt
Wie wird Flensburg regiert – Besuch beim OB Tscheuschner
Kinobesuch
Atelierbesuch – wir besuchen den Maler Hans Rupprecht Leiß
Ein Theaterbesuch
Ohne Grenze - Ein deutsch – dänisches Tennisprojekt
Italienische Küche – Kochen mit einem italienischen Koch
Tag der Offenen Tür – das Theater vor und hinter der Bühne
Besuch der IHK – Was macht eigentlich eine Industrie – und Handelskammer ?
Silber – ein „Flensburger Edelmetall“ – Besuch bei Robbe& Berking
Klassische Musik zum Anfassen: Generalmusikdirektor Kütson
Wie wird man eigentlich Schauspieler ? Diskussion mit Probe
Was bietet eigentlich ein Museum ? Besuch des Museumsberges
Unsere Dänen – die dänische Minderheit in Flensburg
Tagesreise nach… - wir lernen … kennen
Die Flensburger Werft – eine Vorzeigeunternehmen der Region
Sonwik – wie die Flensburger Zukunft durch Unternehmer geplant wird
Unsere Vorfahren – die Wikinger in Haithabu und Schleswig
Wie entsteht eine Zeitung – Besuch beim SHZ - Verlag
Die Doppel – Kreismeisterschaft
Eine Bank zum Anfassen – Einblick in das tägliche Geldgeschäft
Unsere gesammelte Geschichte – Eindrücke aus dem Flensburger Archiv
usw.

Werbemaßnahmen für unsere Sponsorenpartner:

Werbung auf der im Aufbau befindlichen Homepage des KTV
Werbeaufschrift auf den Trainingsanzügen der KTV - Jugendlichen
Werbung bei den zweimal im Jahr stattfindenden Kreismeisterschaften
Bei allen Aktionen wird der Partner als Unterstützer genannt.
Eventuelle Kontoeinrichtung des KTV
Sparbuchaktion
usw.


gez. Wolfgang Raube
(1. Vorsitzender)

Kreistennisverband Flensburg-Schleswig e.V.
info@ktvflsl.de